Artikel 2 - noch 306 Tage bis zur Uri 18

Bruno Arnold, Urner Zeitung

«20 000 potenzielle Kunden sind einmalig»

Kanton Uri: Das Interesse, sich mit einem Stand an der Uri 18 zu präsentieren, ist sehr gross. Entsprechend gut genutzt werden deshalb auch die Ausstellerkaffees.


Am vergangenen Donnerstag, 2. November, fand das vierte Ausstellerkaffee zur Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 statt. Die Besucher benutzten erneut die Möglichkeit, den Vertretern des OK und des Projektteams diverse Fragen zu stellen, so etwa: «Was beinhalten die zur Verfügung gestellten Modulstände?» «Wo wird unser Stand platziert?» Welche Möglichkeiten bieten sich im Aussenbereich?» Rege genutzt wurde aber auch der Informationsaustausch mit Vertretern anderer Branchen. 


«Wer an sich selber und an Uri glaubt, der präsentiert sich mit seinem Unternehmen oder seiner Dienstleistung an der Ausstellung vom 6. bis 9. September 2018», betonte OK-Vizepräsident René Röthlisberger am Donnerstag. «Wenn das Ausstellerkaffee dazu beiträgt, dass sich potenzielle Standbetreiber zum Mitmachen entscheiden – ob allein oder an einem gemeinsamen Stand mit Vertretern anderer Branchen –, dann ist eines unserer wichtigsten Ziele erreicht», so der Präsident des Dachverbands Wirtschaft Uri, der als Messeveranstalter auftritt. «Wir möchten, dass sich bis Ende November 200 Aussteller angemeldet haben», betonte Röthlisberger. «Dieses Ziel haben wir noch nicht ganz erreicht, aber wir sind gut unterwegs.» An der Uri 06 nahmen rund 200 Aussteller und zirka 20 000 Besucher teil. 

Unternehmen erhalten einmalige Chance 
«Unsere Firma wird sicher dabei sein», sagte Marc Bär, Geschäftsführer der Möbel Bär AG in Altdorf, am Donnerstag. «Die Chance, innerhalb von nur vier Tagen 20 000 potenzielle Kunden ansprechen zu können, ist wirklich einmalig.» 

Karin Gaiser, Mitglied des Uri-18-Projektteams, forderte die Besucher des Ausstellerkaffees auf, sich mit ihrem Unternehmen im September 2018 zu präsentieren. Der Ausstellungsrundgang werde so angelegt, dass jeder Besucher an jedem Stand vorbeikomme. «Entscheidend ist aber nicht der Ort, an dem Ihr Stand innerhalb der Uri 18 platziert ist und auch nicht zwingend das Budget», betonte Gaiser. «Es braucht in erster Linie die zündende Idee, mit der Sie die Besucher motivieren können, gerade an Ihrem Stand Halt zu machen und dort zu verweilen», erklärte die Projektmanagerin. «Die Leute wollen vor allem etwas erleben. Präsentieren Sie deshalb Ihre Produkte und Dienstleistungen möglichst überraschend», sagte Gaiser. 


Hinweis
Das Ausstellerkaffee an der Höfligasse 3 in Altdorf findet noch zweimal statt, und zwar am 16. und 30. November von 8 bis 9 Uhr.
 




Bruno Arnold
Urner Zeitung